SEITENAUFRUFE

PISTORIUS ... wann endlich ...

07.08.2014

Immerhin steht der eine Giftzwerg schon vor dem Richter, während der andere gerade ein Eigentor aus der Familie der Sanktionen schiesst ... aber folgen wir der Struktur und arbeiten wir die Dinge des Tages schön nach der Reihe ab ...
 


                                                 Foto: Privat - Oskar Pistorius
 
Der wohl grösste Lügner auf zwei Federn hat sich zu Wort gemeldet und bestreitet nach wie vor seine Freundin am Valentinstag erschossen zu haben, sondern es wäre ein Unfall gewesen ... Noch einmal für alle die sich in dieser Sekunde zuschalten ... Mann ohne Beine wacht angeblich auf und hört was auch immer aus dem Bad ... wohlgemerkt mit dem Bewusstsein, dass die Holde eben nicht neben ihm liegt ... ohne seine Prothesen hüpft dieser mit der Knarre zur Badezimmertür und schiesst mehrfach durch diese ... weil es ja Einbrecher gewesen sein sollen, die da seine Zahnbürste und sein Shampoo stehlen wollten ...
 


 
 
Von wegen, den lautstarken Streit und die unzähligen Übergriffe wegen der fehlenden Reizbarkeitsgrenze lässt der Knabe ganz gepflegt unter den Tisch fallen und auch die Tatsache das sich seine Freundin im Badezimmer eingeschlossen und das angeblich von einem Rugbyschläger spuren am Türrahmen gewesen sein sollen die da belegen, dass der Oskar da wohl vor den Schüssen versucht hat die Tür aufzubrechen ... Nein, Herr Pistorius ... Sie sind wahrlich neben Herrn zu Guttenberg der weltgrösste Lügner und gehören bis zum Ende ihrer Sprungfedern hinter Schloss und Riegel. Und so wie ich die Sache sehe, wird das auch exakt auf dieses Urteil hinaus laufen, denn alles andere wäre ein Freifahrtschein für jeden Valentinstags-Streit. Zumal die Sache eigentlich völlig klar ist ... Nachbarn haben vorher eine Schreierei aus dem Pistorius-Haus gehört und wenn wir alle miteinander logisch denken ... so in der Nacht, wo man angeblich einen Einbrecher im Haus vermutet, dann wird man doch wohl zu aller erst mal neben sich greifen und schauen, ob denn da das Pendent der Nächstenliebe auch auf der gleichen Sprungfeder liegt. Also, Meister Pinocchio aus Afrika ... die Geschichte bzw. die Pistorius-Version stinkt zum Himmel und egal wie man es dreht oder wendet aber der Knilch ist nicht so ein Lamm, wie er die Geschworenen glauben lassen will ...
 
So, der zweite Teil des Tages betrifft also wieder einmal den Vladimir Putin ... der scheinbar auch über eine geringe Frustrationstoleranz verfügt und der als Antwort auf die verhängten Sanktionen aus dem Westen mit den gleichen Mitteln reagiert. Na mich stört es nicht, wenn da die Nastrowjes eben keine Nivea-Creme mehr geliefert bekommen ... was mir nur Sorge bereitet ist die Tatsche, dass man den Zwerg aus dem Kreml mit den Sanktionen wie das Wildschein in die Ecke drängt und was dann die Folge ist ... ich sage Ihnen, wenn der Saubermann Putin böse wird, dann haben wir alle etwas davon und dagegen ist der schrotige Ausraster des afrikanischen Dauer-Sportschützen nur zu vergleichen mit dem legendären Sack Reis in China ... wenn dieser in das Trudeln gerät ...
 


 
 
Prävention ... die goldene Schrift auf der Marlboro-Packung ist in die Prägephase übergegangen, weil angeblich dann weniger geraucht werden würde, wenn man den Namen der Marke nicht erkennen kann. Und jetzt werden auch die bösen Lungenkrebsbilder mit auf die Schachtel gedruckt ... und wann finden wir die hüschen Bilder aus der Pathologie von der Säuferleber auf den Bierflaschen?
 
Natürlich weiss ich das das Rauchen in etwa den gleichen Stellenwert hat, wie die jahrzehntelange Arbeit in der Zeche und durchaus vertrete auch ich als Raucher die Meinung, dass in geschlossenen Räumen mit Kindern nicht geraucht wird aber Sie müssen doch auch zugeben, dass die Nichtraucher inzwischen sehr unentspannt mit den Rauchern umgehen. Ja, es gleicht einer Hexenjagd und anstatt das man da all die Mannen der Industrie verfolgt, die da ungebremst die Luft in Mengen verschmutzen, legt man das diskrimierende Augenmerk auf den "armen" Raucher ...