SEITENAUFRUFE

HAPPY NEW YEAR


31.12.2014

Was für ein an Geburten starker Jahrgang ... bei König und Fürst ... bei Starlet und A-Promi ... ja, und auch der Nachwuchs für den Ring hat das Zwergen-Licht der Welt erblickt ... die Freundin, Verlobte, zukünftige Ehefrau und wahrscheinlich auch die FUTURE-EX des Herrn Klitschko hat endlich eine Tochter geboren und im Zeitalter der ewig ungeklärten Frage nach dem Huhn und dem Ei ... also was da denn wohl an der ersten Stelle der Evolution steht ... ob nun so oder so, in der sogenannten Promi-Welt scheint es mit dem ... PIEP ... na Sie wissen schon ... AMSEL, DROSSEL, FINK ... na dem PIEP PIEP PIEP ... zu klappen ... und wenn wir ehrlich sind, dann klappt das doch auch immer am Besten, wenn man den Kopf freier hat, als bei dem stink normale Rammler vor dem Herrn ala Prince Harry. Ja, der Prince der Las Vegas-Poker-Runden hat mich in diesem Jahr enttäuscht, denn weder hat der Buckingham Palace die Verlobung von Harry und Pipapo verkündet, geschweige denn das da auch nur eine südafrikanische Blondine dem Reitlehrernachwuchs einen kleinen Spross beschert hat ... ach man, dass ist doch zum Mäuse melken, dass der Knabe einfach nicht unter die Haube will. Dabei gehört dieser doch auch zu den begehrten Royals neben dem von Schaumburg zur verbogenen Oberlippe ...

Von wegen, ich mache mich doch nicht lustig über Menschen mit einem Gebrechen an der Lippe, sofern es sich dabei nicht um einen Traumtänzer aus dem Bett von Jennifer Lopez oder MADONNA handelt ... welche ja im Kollektiv in diesem Jahr ihre LOVER in die Wüste geschickt haben. Das passte aber auch einfach nicht in das ansonsten erfüllte Klischee ... der junge Tänzer mit den zukünftigen Gräfinen ALBA. Oh man, die Stil-Ikone der Spanier, die da auch in diesem Jahr das Zeitliche gesegnet hat und das nur so kurze Zeit nach ihrer letzten Hochzeit mit dem Briefträger. Da kann man ja von Glück reden, wenn es nur der Body-Guard von Heidi Klum ist, der da die abgefertigte Post zur SCHNABEL-Tasse bringt. Jaaaa, der war GUT, so habe ich doch faktisch alles in die Vita der Heidi Klum eingebaut ... den Bodyguard, den Kunsthändler, den SEAL ... wie konnte ich diesen vergessen ... SEAL ... ich will den SEAL zurück HEIDI ... In my heard an place ... habt ihr denn den legendären Auftritt von SEAL & Heidi bei der Victoria Secret Show ... 



            

                Foto: W. & V. #Klitschko - Privacy Collection

Also, nun ist es in wenigen Stunden so weit ... wir begeben uns in das Jahr 2015 und weder Sie noch eine X-beliebige Hokuspokus-Tante weiß da exakt, was uns in den kommenden 365 Tagen erwarten wird, bis wir laut dem Kalender wieder an genau der gleichen Stelle stehen und überlegen müssen, ob wir denn nun doch noch in der allerletzten Minute die Zutaten für ein Feuerwerk organisieren?

Och, ich bin ja raus aus dieser Nummer der Feuerwerkskörper, denn nur weil ich ja da vor Jahren einen Krater in den Rasen manövriert haben soll ... und dabei war es doch nicht ich mich meinem Hinterteil, die da die 4 Quadratmeter Rasen auf dem Gewissen haben, sondern es waren doch die Böller in den 3 aufeinander geklebten Knall-Batterien der großen Bumm-Bumm-Freuden und eigentlich habe ich doch auch zu 100% damit gerechnet, dass da Paketklebeband der großen Wucht des Bumm-Bumm nicht Stand hält. Kann doch nicht einmal ein Osama bin Laden-Enkel erahnen, dass dieses bescheuerte braune Band tatsächlich hält und sich die Ladung komplett in den Untergrund entlädt ... Holymoly, was hat das einen Knall gegeben und erst dieser Krateeeeeerrrrr im Rasen. Also ehrlich liebe Rasensamen-Anbauer, ein wenig belastbarer dürfte ein sattes Grün doch wohl sein ...  


Was soll es also es wird nicht geballert und demzufolge auch nicht neuer Rollrasen geordert liebe Gartenbaufreunde und wenn ich es mir so richtig überlege, dann war es auch tatsächlich entspannter, als es nur die dämlichen Knallfrösche gegeben hat ... die Dinger die man auf den Boden wirft, damit diese dann den klitzekleinen Knall von sich geben. Ist doch lächerlich dieses in die Luft jagen der Millionen von Dollar, wo das doch die Stadt-Väter und Mütter viel besser können, als der Rest der Welt ...

Lanz ... Markus Lanz ... mein persönlicher Kracher dieses Jahres, der Wettkönig der verlorenen Quoten, der Erbe der insolventen Firmen, der Zampano der Fernseh-Unterhaltung oder besser gesagt, der klägliche Rest einer längst verlorenen öffentlich und rechtlichen Ära ... man hat ihm die Wettkarten entzogen und ihn ausschließlich in das Mitternachtsprogramm verbannt ... und jetzt werden die ersten Stimmen lauter, die da sagen das es nicht an ihm gelegen hat, dass die Sendung der Legenden gefloppt ist. Also, ein mausgrauer Moderator, mit der Geltungssucht eines Sadam Hussein und dem Know How einer Michaela Schäfer ... was erwarten Sie denn da bzw. warum erzeugt es ihre Verwunderung und unser aller Verwundung an den Augen. Nein, dass ist nicht böse, sondern man kann diesem Knilch einfach nicht zuhören und wenn Sie noch niemals vor dem Fernseher versucht haben in den Schlaf zu kommen und zu diesem Zweck einen Sender mit dem Prädikat LANGWEILE HOCH 10 aufrufen und somit eigentlich nur der Sendung lauschen ... so auf der Seite liegend mit der Nase am Kopfkissen und somit auch gar nicht sehen, was da auf der Mattscheibe stattfindet ... Sie würden denken wie ich und viele andere Millionen an ehemaligen Zuschauern es tun ... ADIEU 

So, jetzt ist aber auch mal gut ... das Jahr ist vorbei, alles ist gesagt und durchdacht, nun wird wieder auf das Neue gelacht ... einen guten Rutsch in der Nacht, egal mit wem auch diese verbracht ... der Lyriker vor dem Herrn schließt nun die Tasten, wird wahrlich auch im kommenden Jahr nicht fasten, keinen Vorsatz für das nächste Jahr DU LIEBER HIMMEL, so ist das eben, wenn man ist ein Mensch ohne .... PIEP ... PIEP ... PIEP