SEITENAUFRUFE

#Ich spreche DEUTSCH

19.07.2015

Folgender Dialog des gestrigen Tages ... an einer Tankstelle irgendwo in diesem Land zwischen Paris und New York ... männlich, circa 20 Jahre jung ... auf jeden Fall wohl Inhaber einer Fahr-Lizenz, südländische Optik mit dem dazu gehörenden Slang ... wahrscheinlich aufgewachsen in diesem Land und vermutlich sogar auch hier geboren. Also eigentlich welche von UNS ... 

Typ I: Ey Du hast gehört das die Asslan macht sich selbstständig mit Firma?

Typ II: Was Alter, ey das macht die Asslan und bei wem arbeitet die jetzt?



Sehen Sie, dass ist der vorprogrammierte Verfall unserer Sprache und jetzt ehrlich und ohne den Anflug des braun gefärbten Gedankengutes ... das funktioniert so nicht mit der Immigration und der bunten Mischung der fremden Kulturen, denn ich will nicht sprechen wie die Komödianten der Abendsendungen ... "guck´s Du" ist einfach nicht mein Ding und nicht deshalb, weil ich jeden Fremden in diesem Land verabscheue, sondern eigentlich ein Freund dieser Idee bin, sondern weil ich ewige Jahre der Schulpflicht nachkommen musste, um da das astreine Deutsch zu erlernen und zwar in Wort und Schrift. Und da macht es mich zu einem Bewohner der Palme, wenn ich solche Unterhaltungen höre. Verstehen Sie das ... es geht nicht in meinen Kopf ... ich werde in einer Nation geboren, die zwar nicht in meiner Muttersprache kommuniziert aber das stellt erst einmal für den Neugeborenen keine Blockade dar ... Sie verstehen ... das Schreien und das Befüllen der Windel funktioniert völlig im globalen Gleichtakt und ist unabhängig von der Herkunft des Pampers-Inhabers. Und wenn ich doch in einem Land aufwachse, wo eigentlich die deutsche Sprache gesprochen wird, dann ist das doch ein Kinderspiel diese auch mit der Muttermilch aufzunehmen ... eigentlich?

Also, liebe Damen und Herren ... mit und ohne Tuch auf dem Kopf und mit oder ohne Burka auf dem Leib ... der normal sterbliche Deutsche mit einem einigermaßen funktionierenden Gehirn hat nichts gegen die Zuwanderung und die bunte Palette der Kulturen in unserer Nation aber was den Menschen ein wenig das weltoffene Lächeln aus dem Mundwinkel zieht, ist der Verlust der eigenen Sprache und Kultur ... Sie verstehen, dass wäre so, als wenn man dem Muslim zwingt die heilige Kommunion zu absolvieren oder man zwängt den Buddhisten in die Burka ... Sie verstehen, jeder nach seinem Gusto und Geschmack und von mir aus darf ein jeder an das glauben, dass ihm hilft und erst recht habe ich nichts gegen die Vielfalt der Sprachen in einer Nation aber bitte, man kann doch wenigstens versuchen die Sprache der Wahlheimat zu erlernen ... guck´s Du ...

Ach ja, die Welt ist schön, wenn es doch nur nicht die unschönen Dinge geben würde ... es nervt, nein es macht mich wütend, dass die Geschichte mit der Migration mit jedem Tag mehr scheitert und das sich diverse Kulturen nebeneinander bewegen ohne einen Dialog zu führen und ja, ich spreche DEUTSCH ...