SEITENAUFRUFE

#BUCKINGHAM FOR ASYL

25.08.2015

So sieht das aus ... die Wall Street verzeichnet den stillen Börsencrash, die rechten Bekloppten marschieren vor den Heimen der Flucht auf und als würde das nicht schon reichen, hat jetzt tatsächlich auch noch der TTT = Toupet-Träger-Trump auch noch wahrhaftig eine Chance auf den Stuhl des Barack Obama ...

Wenn die Narren am Rad der Zeit drehen, dann aber auch mit der geballten Kraft. Ja, es ist so eine Sache mit dem Irr- und vor allem Wahn-Sinn und Sie können mir sagen, was auch immer Sie gedenken mir sagen zu wollen aber es braut sich etwas am Himmel zusammen. Und das wird nicht lustig, denn das Volk erwartet endlich ein beruhigendes Statement der Staats-Führung. Das ist doch kein Zufall, dass ausgerechnet jetzt, also wo ungebremst die 800.000 Asylbewerber hier einreisen, dass dann die statistischen Fragebögen der freiwilligen Erhebung in das Haus flattern. Mit wie vielen Menschen wohnen Sie auf wie vielen Quadratmetern und wenn Sie da nur zu 2 Personen sind, was machen Sie mit den restlichen 300 Zimmern Frau Elizabeth II?



Eben, wenn man Windsor Castle und einen Flügel des Buckingham Palace umfunktioniert, dann hat man auf einen Schlag über 1000 Flüchtlinge unter dem Dach. Und wenn man dann noch die Westminster Abbey und dann noch die Sant Paul Kathedrale mit Leben und Matratzen erfüllt. Wo ist dann bitte sehr das hoch stilisierte Problem der Unken-Veteranen?

Ach was, die Turnhallen taugen doch nicht und überhaupt, warum mieten denn nicht die Städte die leeren Zimmer in den Hotels an ... also ala Reiseunternehmen schlicht und ergreifend ein paar Kontingente einkaufen und schon sitzt der Wladimir aus der Ukraine als Hotelgast zusammen mit Angela Merkel an der Bar des legendären ADLON-Hotel ...

Ja, es gibt die schnellen Lösungen und verdammt noch einmal, es spricht doch auch nichts dagegen, wenn man schon an der imaginären Grenze in Richtung Ostblock gleich ein Drehkreuz in das Amt für die Asylbewerber einbaut. Halloooo, wir können nicht einen jeden Durchfüttern, der da in dieses Land möchte und es reicht schon total, dass wir auch so mit jedem neuen Tag Zuwanderer haben. Eben, die 800.000 Personen kommen ja noch auf den Erdogan-Flüchtlings-Batzen drauf oder haben Sie die Landflucht auch aus den türkischen Regionen noch nicht bemerkt. Nein, die Zwiebeltürme hier im Land entspringen nicht der Märchenwelt, sondern dabei handelt es sich ... 



Sehen Sie, so erzeugt man einen Bogen der grandiosen Spannung, denn Sie sind es jetzt, wer da erraten muss, was ich eigentlich sagen wollte, um da das klassische Öl in die PEGIDA-Mühle zu gießen. Sei es drum und von mir aus auch wieder herum aber ob wir es wollen oder nicht aber wir sind verpflichtet einem jeden Menschen das Asyl zu gewähren, welcher da um sein Leib und in der Folge, um sein Leben fürchten muss und auch wenn mir die fade Suppe der fehlenden Lösungsansätze nicht schmeckt, wir haben gefälligst die Arme auszubreiten. Uns geht es nämlich gut und zwar so gut, dass in diesem Land keiner fürchten muss, am nächsten Morgen ohne Kopf oder mit dem Messer im Rücken aufzuwachen ... wenn er nicht gerade in Duisburg Marxloh beheimatet ist ...

Parallel-Gesellschaft nennt man das, also wenn die Damen und Herren aus diversen Nationen in einem Land leben aber weder deren Kultur, geschweige denn deren Rechtssystem anerkennen möchten. Exakt, dass sind jene Länder in unserem Land, wo man zweimalig auf die Straßenschilder schaut, um da auch zu erkennen, dass man nicht in little Kasachstan oder sich gar im Libanon oder der Türkei befindet. Von wegen, die bunte Palette der Kulturen finden sich in den sozialen Brennpunkten eher nicht, sondern es gibt tatsächlich Regionen und Stadtteile in dieser Nation, wo weder Sie noch ich unbeschadet wieder heraus kommen würden ... sage ich doch, die Townships der BRD ... wenn Sie dort mit der Limousine hinein fahren, dann kommen sie garantiert mit dem Cabrio wieder hinaus ...