SEITENAUFRUFE

#Lufthansa-Lyrik

02.09.2015

Die Flieger und deren Gesellschaften ... bei der einen Airline, werden Sie von der Tür bis zum Fallschirm wie das Schlachtvieh behandelt und bei der anderen wissen Sie schon bei dem Einstieg, dass alles an Bord OK sein wird ... na, Sie erkennen den Unterschied zwischen der Air Berlin und der LUFTHANSA ... also der Vorzeige-Fluggesellschaft dieser Nation, wo man mit der allergrößten Sicherheit auch tatsächlich unbeschadet an seinem Zielort ankommt?

Ach hören Sie doch auf, Herr von und zu Guttenberg, welcher ja jetzt der sichere Garant für den Untergang der traditionellen Gesellschaft sein wird, denn wo immer der Knabe aufgetaucht ist, musste hinterher mit einem überdimensionierten Kehrblech der wirtschaftliche Scherbenhaufen eingesammelt werden und auch wenn die Damenwelt noch immer mit den Geschmacksfäden im Mundwinkel auf diesen gegelten Typen schaut, er hat den Hauch des Größenwahn in sich und glauben Sie mir Herr Spohr und Vorstands-Mannen, die Visionen eines Theo, sind immer gegen den Rest der Flieger-Welt ... oder auf wessen geistigem Misthaufen, ist die Idee zum Outsourcing der Piloten entstanden?

Ja, man will die Piloten aus den Zeitarbeitsfirmen beziehen, also nur dann die Damen und Herren der allerersten Reihe buchen, wenn man diese auch benötigt und den Rest der vom Flug freien Zeit, sollen diese doch sehen, wie da die Miete der eigenen vier Wände bezahlt wird. Da sind doch die finalen Ausflüge in die französischen Berge wohl vorprogrammiert, wenn da die Zukunft der Piloten auf dem Spiel steht. Ehrlich, ganz ganz ganz ehrlich, ich werde meine zarten Füße niemals in einen Flieger setzen, welcher von den Leiharbeitern des Wald-, und Wiesen-Flughafens gesteuert wird. Geht es denn noch, wie sollen die jungen Nachwuchs-Piloten, denn noch das Crew-Mindet und vor allem die Firmenzugehörigkeit empfinden, wenn man diesen schon unmittelbar nach der Ausbildung zum Pilotendasein die Existenz raubt. Man kann doch nicht die Flieger für 70.000 Euro via Darlehen ausbilden und diese dann am Boden verkümmern lassen?

Wie, Sie verstehen nur den legendären Bahnhof, mit dem damit verbundenen Kofferklau aus Budapest ... Buda-Pest ... die Reiselust der Gestalten aus Osteuropa ist ungebrochen und seit die Österreicher auch noch die Grenze geöffnet haben, reist alles und jeder hier in das Land ... DEUTSCHLAND, alle wollen in das heilige Vaterland, der rein arischen Rassen?

Oh man, Ihr Dorfdeppen aus nah und vor allem der Ferne, was denkt ihr wie lustig da die Immigration-Partys erst werden, wenn die nächsten 100 Flüchtlinge in dem Ostteil der Republik anreisen ... man kann die Pulver-Fässer auch gleich anzünden, anstatt die Fremden gegenüber feindliche Lunte derartig langsam zu entzünden ... kommen Sie, ein PEGIDA-SIEG-HEIL-Gedicht ... nur für Sie ... die braunen Glatzen aus dem Osten ...



EI VERPÜPS NOCH ENMAL; WOLLTEN NICHT HABEN DEN KEMAL; 

WOLLTEN WEITER SCHLUMMERN HINTER DER MAUER; AUCH WIR WOLLTEN EUCH NICHT UND SIND NOCH IMMER AUF DEN SOLI SAUER;

HABEN EMPFANGEN DIE GESTALTEN AUS DEM DEUTSCHEN OSTEN MIT DEN ARMEN OFFEN; KONNTEN NICHT AHNEN DAS WIR JAHRE SPÄTER WIEDER AUF DIE ALTE MAUER HOFFEN;

WOLLEN NICHT ZULASSEN DEN HASS IN DIESEM UNSEREN LAND; DENN AUCH WIR HABEN AUS DER GESCHICHTE GELERNT UND DIE ALTEN KÖPFE VERBANNT;

WENN IHR GLAUBT DAS DAS VOLK SICH WIRD EUREM IRRSINN BEUGEN; DANN IHR SEIT ON THE WOOD WAY - DAS KANN EIN JEDER FREUND DER FREMDE BEZEUGEN;

WOLLEN NICHT GELTEN ALS DAS LAND DER FREMDEN FEINDE UND VERWEIGERER VON ASYL; IHR HARTZ - EMPFÄNGER GEBT DOCH EH NICHT SO VIEL;

SIND WIR DOCH EHRLICH MIT DER HAND AUF DEM HERZ; SO RICHTIG WEH TUT DOCH NUR DER BRAUNE SCHERZ; WENN MAN MISSACHTET DIE SCHWELLENDE BRUT; DENN ZUM GLÜCK AUCH DEM KLUX-KLUX-CLAN GEHT ES NICHT MEHR GUT;

WIR SIND DEUTSCHE UND EINE NATION DER FREIEN DENKE; MACHEN EBEN EINEM JEDEN DER DA KOMMT EINEN HAUFEN GESCHENKE;

DOCH BEDENKE ZU VERLASSEN DIE HEIMAT AUF DER FLUCHT; AUS FURCHT VOR DER STAATLICHEN ODER TERRORISTISCHEN ZUCHT; 

DARF NICHT VERLIEREN DIE EMPATHIE FÜR DEN MENSCHEN IN NOT; DENN EH MAN SICH VERSIEHT KANN GERATEN DAS EIGENEN LEBEN AUS DEM DOCH SO GERADEN LOT;

DAHER IHR NARREN DES FREMDEN HASS UND DER VERBALEN GEWALT; WERDEN UNS GEGEN EURE VERBOHRTE MEINUNG WEHREN - DENN WIR SIND DEUTSCHE HALT;

LASSEN UNS NICHT ÜBERSTÜLPEN DIE BRAUNE KAPPE; DENN WIR WOLLEN DIE FLÜCHTENDEN AUS DEM ELEND BEFREIEN - VERDAMMT NOCH EINMAL UND JETZT HALTET ENDLICH EURE PEGIDA-KLAPPE ...