SEITENAUFRUFE

#KULTURSCHOCK-POETRY

01.12.2015

Warum macht das Fremde einem Angst ... warum bekommt Mann oder Frau ein beklemmendes Gefühl, wenn 5 oder 6 Herren der offensichtlich ausländischen Herkunft im Konvolut ein Geschäft betreten?

Eben, es hat nämlich nichts mit einer dem Ausländer gegenüber feindseligen Einstellung zu tun, sondern es liegt an der anderen Art des Stadt-Bummel ... wann oder besser gesagt, wie oft haben Sie schon eine Männer-Clique gemeinsam Möbel anschauen sehen? Also ganz im Ernst, August und Wladimir dazu ... Mann geht doch nicht mit seinem Karten-Club zusammen in die City um zu shoppen, doch dieses scheint bei unseren neuen Deutschen eine völlig normale Sache zu sein ... und daher darf uns diese Art und Weise der fremden Kulturen nicht erschrecken und ja, in Syrien und den anderen Herkunftsländern der Flüchtigen findet der größte Teil des Lebens auf der Strasse statt ... daher gibt es auch in der Hauptstadt Syriens mehrere Kram-Markt-Dauer-Stände und diese unzähligen Teestuben, wo der bisweilen doch eher faule Familien-Banden-Führer seine Lebenszeit verbringt ...



Nein, dass hat mit einem rassistischen oder gar rechten Hintergrund gar nichts zu tun, sondern es ist so ... die Herren der entarteten Schöpfung bei den fanatischen Glaubenden lassen die Frau alle Dinge des alltäglichen Lebens verrichten. Neue Waschmaschine erwünscht ... Frau wird durch die Wüste zum Saturn geschickt und darf diese alleine auf dem Kopf nach Hause bringen ... haben Sie da noch Fragen, warum unsere Kultur nicht zwingend zu der Kultur eines Flüchtlings passt?

Ach was, Sie können mich doch mal dort, wo der liebe Gott hat einen Ausgang gelassen ... ich habe nichts gegen die naive Idee einer Multi-Kulti-Gesellschaft und ja, wenn es der Völkerverständigung dient, dann darf es auch ein Stuhlkreis in der VHS sein ... aber ich will partout von der Freiheit die ich als Frau habe, nicht ein Stück abgeben und wenn da irgend welche Muselmänner den Eindruck haben das sich die Frauen dieser Welt nur verhüllt auf der Strasse bewegen dürfen, dann fordere ich eine Rücksende-Aktion für einen jeden erzkonservativen Moslem ... wenn ich den Mist schon höre, man will unseren traditionellen St--Martin-Zug in den Sternen-Zug umtaufen, weil sich da ein paar Andersgläubige diskriminiert finden ... da gehe ich auf die Palme, den Trump Tower und den Mond dazu ... nein, dabei verstehe ich überhaupt keinen Spaß und wer hier in dieses Land kommt, der hat sich gefälligst mit unseren Gepflogenheiten vertraut zu machen am Samstag das Auto zu waschen und den Bürgersteig zu fegen ...


#KULTURSCHOCK-POETRY

DER GUTE DEUTSCHE PFLEGT SEINE TRADITION; AM SAMSTAG IN DIE BADEWANNE GEHÖRT NOCH IMMER ZUM GUTEN TON;

DAS KRAUT UND DIE WURST IM POTT; DAS BIER IN DER RECHTEN UND DIE FÜSSE AUF DEN TISCH GANZ FLOTT;

AUCH DAS FEINRIPP-UNTERHEMD GEHÖRT IN DEN ARISCHEN KLEIDERSCHRANK; UND DER LEERE SPARSTRUMPF AUF DAS SPARBUCH DER DEUTSCHEN BANK;

IN DER GARAGE STEHT DER MERCEDES ODER DER BMW MIT DEM RATEN-VERTRAG; NICHT ZU VERGESSEN DEN KIRCHGANG AN EINEM JEDEN SONNTAG;

GESUNGEN WERDEN DIE LIEDER DER TRADITION MIT DEM HELENE FISCHER TON; DAS VOLKSLIED EIN MUSS IN JEDER MONDORGEL VOM SOHN;

DREI MAL AM TAG WERDEN GEPUTZT DIE ZÄHNE UND DIE FINGER; NICHT SELTEN NACH DEM KLO GANG AUCH DIE VERDAUUNG DINGER;

DIE STRUKTUR UND DAS VERWALTEN SIND DIE ATTRIBUTE DES DEUTSCHEN; KANN DOCH DER MARODE STAAT NICHT ÜBER DEN KORREKTEN MANN HINWEG TÄUSCHEN;

WAS DER NACHBAR MACHT UND TUT; MUSS GEFÄLLIGST DEM NACHBARN AUCH GEFALLEN UND TUNLICHST MAN MUSS BRINGEN ALLES UNTER EINEN ALTEN HUT;

DER RASEN WIRD GESCHNITTEN EINMAL IN DER WOCHE UND ZWAR AUF KANTE; DIE ROSEN GESCHNITTEN UND DEN RASEN GEKÄMMT VON DER TANTE;

DASH UND DER WEISSE RIESE STEHEN VOR DER TROMMEL; IM KÄFIG AUF DER TERRASSE FRISTET SEIN DASEIN DER FELL-BOMMEL;

EIN HAUSTIER GEHÖRT IN DIE GUTE STUBE; DAS SPIEL MIT KARTEN DAZU UND GERNE AUCH MIT UND OHNE BUBE;

GETRUNKEN WIRD WAS DIE KEHLE IST IN DER LAGE ZU SCHLUCKEN; DIE MÜTTER WACHEN ÜBER DIE BRUT WIE DIE SPRICHWÖRTLICHEN GLUCKEN;

WAS IST ES DOCH SCHÖN EIN DEUTSCHER ZU SEIN; GANZ OHNE KOPFTUCH - DEN MAGEN BEFÜLLT MIT DEM UNREINEN FILET VOM SCHWEIN;

STOLZ BIN ICH AUF UNSERE FREIHEIT UND DIE DAMIT VERBUNDENE KULTUR; WOLLEN NICHT ZURÜCK DREHEN DIE FREIHEITSLIEBENDE UHR;

DAHER IHR MÄNNER UND FRAUEN AUS DEN FREMDEN REGION; HIER WIRD GEMACHT WIE WIR ES WOLLEN DENN WIR BRAUCHEN NUR DEN DEUTSCHEN KLON;

PÜNKTLICHKEIT UND ZUVERLÄSSIGKEIT VERBUNDEN MIT DER VOLKSMUSIKALISCHEN FRÖHLICHKEIT; SORGT FÜR DIE PROGRAMMIERTE GRÜNDLICHKEIT;

WIR SIND STOLZ DIE DEUTSCHEN ZU SEIN; DENN WÄREN WIR SYRER SO WÄREN WIR JENE DIE BEKÄMEN AUF DIE DEUTSCHE ERDE KEIN BEIN;

WELTMEISTER IM ZÜCHTEN DER WEINTRAUBE UND DER BLUMENKOHL-SUPPE SIND WIR; ACH DU HEILAND - ES IST SCHON WIEDER IN DER FRÜH DIE HALBE VIER;

DER WECKER IST SCHON GESTELLT; WEISS DOCH DIESER DAS ER HAT ZU ARBEITEN UM SIEBEN UND ZU GEBEN DAS SIGNAL DAS ES SCHELLT;

UND ZWISCHEN DEM WECKER UND DER FEDER HAT GEFÄLLIGST STATT ZU FINDEN DER SINN DER EHE; DREI KINDER IN DER FOLGE UND ZWAR MIT DES STAATES GEFLEHE;

MILCH UND KÄSE GEHÖREN AUF DEN TISCH; DIE GUTE FLEISCHWURST NUR DANN WENN DIESE IST AUCH FRISCH;

WERDE NUN ENDEN DIESEN DEUTSCHEN REIM; DENN DAS KURZE FASSEN GEHT DEM LESER WENIGER AUF DEN LEIM