SEITENAUFRUFE

#Alexander (honey) Keen-Kühn

01.04.2017

Doch, ich schwöre es Ihnen, dieser Alexander Kühn verfügt über gestickte Bilder an den Wänden seiner staatlich subventionierten Wohnung und egal was die Menschheit auch über die Z-Promi-Riege denken mag aber es gibt einfach auch da noch eine Steigerung der Güteklasse 1 B ...

Alexander Kühn ... jenes Gesicht aus dem sehr einfach gestrickten Milieu der unteren Schicht und jetzt kommen Sie mir doch nur nicht mit dem Anzetteln eines Shit-Storm ... es gibt einfach Gestalten, denen möchte man das Recht auf eine körperliche Unversehrtheit absprechen, denn es gibt nun einmal neben den Anhängern des IS und KIM JONG UN Gestalten, welche über den Grad der Beliebtheit verfügen, wie die Hyäne gegenüber dem Aas ...

Vielleicht liegt aber meine Aversion auch darin begründet, dass ich ein Problem mit künstlich erzeugter B-Prominenz habe und in dieser Sekunde wird mir mehr und mehr bewusst, dass es sich nicht lohnt über das Borstenvieh zu schreiben, wenn es sich an der sozialisierten Eiche reibt ... zumal, die Menschheit hat wahrlich wichtigere Thematiken, als das Dasein eines MÖCHTE-GERN-VIP zu durchleuchten, denn die Sonne lacht und dieses sogar dann, wenn es dunkel ist ... ja, die Sonne scheint immer irgend wo und irgend wann und selbst dann, wenn man sich im Keller befindet, denn das Gold liegt doch im Keller begraben ... laut Aussage der Trödel-Profis ... Trödel-Trupp besser gesagt ... kennen Sie diese Sendung der gestrandeten Existenzen, welche da zu schnellem Geld kommen müssen und dieses in den meisten Fällen nicht weil sie zu häufig bei Amazon eingekauft haben, sondern weil der Vater Staat ihnen in das Portmonnaie langen möchte ...

Oh ja, lassen Sie uns die Untiefen der legalen Piraten durchleuchten, denn eigentlich sind doch die Ämter der Finanzen nichts anderes, als die Diebe desjenigen, der sich noch mit der Arbeit das Leben versüsst ... ja, wir alle sind die Modernen Protagonisten der Neuverfilmung von DIE FARBE LILA oder ROOTS, denn während in frühen Zeiten die dunkelhäutigen Individuen von der weissen Gesellschaft ausgebeutet und als Sklaven missbraucht wurden, sind es jetzt die weissen Paragraphenreiter, welche in die arbeitenden Taschen langen und sich bedienen, als würde es keinen Morgen mehr nach Übermorgen geben ...



#FINANZAMT-POETRY

EIN JEDER MUSS MIT DIESEN LEBEN UND IHNEN ETWAS GEBEN; ES SEI DENN ER KANN NUR DEN HARTZ VIER PULLI WEBEN;

OB FÜR DEN GLAUBEN ODER DAS AUTO MITSAMT DEN VIER REIFEN; FÜR ALLES UND JEDES DER VATER STAAT LÄSST DAS EINSCHNEIDENDE MESSER SCHLEIFEN;

AN ALLEM WAS MAN TUT ODER AUCH TUN LÄSST FÜR SICH; HÄLT DAS AMT FÜR FINANZEN BEREIT DEN ZU TEILENDEN STICH;

IMMER MAN MUSS GEBEN EINEN ANTEIL AN DIE BÖSEN DAMEN UND HERREN; NUR WER DA NICHTS HAT KANN SICH WIRKLICH GEGEN DIESE WEHREN;

ES GIBT FÜR ALLES EIN FORMULAR UND DEN PRÜFER DAZU; NICHT EINMAL ALS LEICHE MAN HAT VOR DIESEN DIE ECHTE RUH;

DENN WIRD DAS LEICHENTUCH ERST GELEGT AUF DEN TISCH; WERDEN AUCH DIE NEHMENDEN HÄNDE FRISCH;

DANN WIRD GEFLEDDERT UND DAS SCHON VERSTEUERTE GELD GENOMMEN; UND ZUM ZWEITEN MAL WIRD GEZAHLT MAL EBEN GANZ BESONNEN;

SO IST EIN JEDER IN DIESEM SYSTEM EIN TEIL DER SKLAVEREI; DOCH DANK DER DEMOKRATIE SCHLÄGT KEINER DAS KONSTRUKT IN ZWEI;

UND WENN MAN IST KLÜGER ALS DIE GESTALTEN AUS DEM NEHMENDEN AMT; MAN SICH PACKT IN DAS LEGALE STEUERTRICK GEWAND;

MAN SCHAFFT ARBEITSPLÄTZE ALS AG IM GROSSEN STIL; DANN MAN BEKOMMT SOGAR GESCHENKE VOM FINANZAMT GANZ VIEL;

SO UND NUR SO HAT SCHON IMMER MAN ELIMINIERT DEN MITTLEREN STAND DER GEWERBE; IST ES DOCH KLUG WENN MAN HAT AM ENDE DER TAGE ZU VERGEBEN EINFACH GAR KEIN ERBE