SEITENAUFRUFE

#WEATHER

15.04.2017

Hey Du lustiger Kaspar in den Wolken, welcher da für die Witterung zuständig ist ... welche Eis erkaltete Laus ist Dir denn über die Leber marschiert ... was soll das ... was sollen diese kalten Tage um Ostern herum ... ein böser alternder Mann bist Du ...

Ach was denn, der Petrus kann ein wenig Wind von Vorne durchaus vertragen und wer solch ein österliches Klima fabriziert, dem gehören die Ohren mindestens so lang gezogen, wie dem klassischen Osterhasen ... inzwischen ist es April und noch immer überlege ich, ob ich schon die Sommerreifen montieren lasse oder ob die Winterreifen noch arbeiten müssen. Wo sind denn die sonnigen Tage der frühkindlichen Osterzeit nur hin und jetzt erzählen Sie mir doch nur nicht das der Petrus den Klimawandel nicht verträgt ... dieser hat doch schon unzählige Umwelt-Katastrophen auf seinem Taten-Konto zu verbuchen ... und wenn man schon für sich den Mythos des Wettergott in Anspruch nimmt, dann muss man die Kapriolen der Menschheit schon ertragen können ... 

Was rege ich mich eigentlich derartig auf, wo ich doch sowieso an diesem Zustand der Luft nichts ändern kann und immerhin habe ich ja die Option in ein Flugzeug zu steigen oder gar ein Schiff zu buchen, was mich in die garantierte Sonne bringt. Aber aus diesen karibischen Gefilden hört man ja auch immer wieder keine schönen Dinge, denn entweder haben diese mit tropischen Stürmen zu kämpfen oder mit diversen Stechmücken ... egal wie man es auch dreht oder wenden mag aber das absolute dauerhafte Sonne erleben, hat man inzwischen an keinem Ort auf diesem Erdball ... 

Nein, ich meckere ja nicht, sondern es dürfte doch einfach nur ein wenig wärmer sein, wenn die Kids wieder in den Garten müssen, um die versteckten Ostereier zu suchen ... ja, auch die Eier aus den vorherigen Jahrzehnten sind ausgesprochen beliebt und richtig lustig wird es dann, wenn die lieben Kleinen mit den noch nicht geschlüpften Eiern aus dem Taubennest um die Ecke kommen ... vergessen Sie es, auch wenn sie die Eier wieder in das Nest zurück legen, haben diese keine Chance auf die Vollendung des Ausbrüten, denn die gefiederten Rabenmütter nehmen die Eier nicht mehr in Anspruch, welche über den menschlichen Geruch verfügen ... so sind sie, die Königinnen der Lüfte ...



#WEATHER-POETRY

DEN POPO MÄCHTIG UNTERKÜHLT UND DIE STRICKMÜTZE NOCH AUF DEM HAUPT; DAS DER LIEBE GOTT DIESE ZICKEN DES PETRUS EINFACH ERLAUBT;

DIE SOMMER WERDEN IMMER KÜRZER UND DER FRÜHLING SCHEINT DAS AUSSTERBEN ZU BUCHEN; WER IM APRIL WILL SONNE HABEN MUSS DIE LANGSTRECKE BUCHEN;

NICHTS IST MEHR WIE ES EINMAL GEWESEN; AUSSER KALTEM WETTER NUR NOCH DIE TOTEN PROFITIEREN VOM NICHT VERWESEN;

BEI DIESER KÄLTE NICHT EINMAL DAS EIS SCHEINT ZU MUNDEN; WER WILL DENN SCHON SITZEN IM GARTEN IN GROSSEN RUNDEN;

DIE DECKEN INDUSTRIE FREUT ES UND DIE ÖL MULTIS HABEN IHREN SPASS; DENN DER TANK MUSS VOLL WENN MAN NICHT WILL BEISSEN IN DAS EISIGE GRAS;

KANN DER PETRUS NICHT ENDLICH GEHEN IN DIE WOHL VERDIENTE RENTE; ENTSENDET DIESEN DOCH ZUSAMMEN MIT DER FLIEGENDEN ENTE;

WILL DIE SONNE HABEN UND DEN WARMEN TAG GENIESSEN; SELBST DIE BLUMEN HABEN KEINE LUST IN DIESEN TAGEN ZU SPRIESSEN;

DAHER HAUT DEM MANN MIT DEM P IM NAMEN ENDLICH AUF DIE GLOCKE; WILL NICHT MEHR TRAGEN AUCH IM APRIL DIE GESTRICKTE SOCKE